Programmierbare Ventile

CODMAN CERTAS® Plus und CODMAN CERTAS® Plus Tool-Kit 

Bietet die nötige Flexibilität, Vielseitigkeit und Sicherheit für die Behandlung von Hydrozephalus-Patienten.

prog1-img

 

Dank vielseitigem Einstellungsspektrum für die Bedürfnisse vieler Patienten geeignet

progrla-photo
  • 8 alleinstehende Druckstufen, einschließlich Einstellung ‚Virtuell Aus‘2
  • Magnetfeldresistent bis 3 Tesla*1

* Es wird empfohlen, dass der Arzt die Ventileinstellung im Anschluss an eine MRT-Untersuchung überprüft.

 

Nichtinvasives Auslesen der eingestellten Druckstufe, vereinfachte Kontrolle und Anpassung des Ventilöffnungsdrucks

  • Für die optimale Ausrichtung der Verstellkomponenten über dem Ventil stehen 2 Lokalisierer mit unterschiedlichem Design zur Verfügung1
  • Schnelles Auslesen der eingestellten Druckstufe mit dem Indikator1
  • Praktisches, leichtgewichtiges Transportetui

 

Das CODMAN CERTAS® Plus programmierbare Ventil mit SIPHONGUARD® reduziert das Risiko einer Überdrainage

product-img
  • Konsistenz und Langlebigkeit dank klinisch bewährtem mechanischen Design2
  • Der SIPHONGUARD® Durchflussregler funktioniert positions-unabhängig und ermöglicht so maximale Behandlungsflexibilität für den Patienten3
  • Einzeln oder integriert erhältlich

 

Reduziertes Infektionsrisiko durch BACTISEAL®

product-img
  • Erstes programmierbares Ventil mit vorkonnektiertem antimikrobiellem BACTISEAL® Katheter
  • BACTISEAL® ist ein antimikrobiell imprägniertes Shunt-Kathetersystem
  • Nicht beschichtet, sondern imprägniert: Kontinuierlicher Schutz aller Katheteroberflächen durch Zweifachwirkstoff3
  • BACTISEAL® Katheter reduzieren die Bildung grampositiver Bakterien und dadurch das Infektionsrisiko3

 

Certas® Tool Kit

product-img
product-img
 

CODMAN® HAKIM® 

product-img

Zuverlässigkeit

  • Nicht invasive Änderung des Öffnungsdrucks innerhalb eines Bereiches von 30 mm H2O und 200 mm H2O in 18 Stufen
  • Bewährte Mikrotechnologie und zuverlässige Materialien sorgen für Langlebigkeit des Shuntsystems9
  • Kontrolle der Ventileinstellung mit dem VPV-Programmierer ohne Röntgenaufnahme
  • Sehr gute internationale klinische Ergebnisse mit hohen Fallzahlen7
product-img

Sicherheit

  • Kugel-Konus-Ventil mit langjährigen Erfahrungen im Einsatz
  • Das CHPV ist bis 3 Tesla bedingt MR –sicher („MR Conditional“ gemäß ASTM -Standard)4
  • Von allen programmierbaren Ventilen auf dem Markt ist das CPHV das Ventil mit den geringsten MRT –Artefakten4
  • Maximale Ausdehnung der Signalauslöschung = 2439 mm2,5

 

Quellen
[1] CODMAN CERTAS ® Plus Programmable Valve CODMAN CERTAS ® Tool Kit Gebrauchsanweisung LCN 206521-001/G
[2] Kurtom K, Magram G. Siphon Regulatory Devices: Their Role in the Treatment of Hydrozephalus. Neurosurg Focus. 2007; 22(4):E5.
[3] Bayston R, Ashraf W, Bhundia C. Mode of action of an antimicrobial biomaterial for use in Hydrozephalus shunts. J. Antimicrobial Chemotherapy. 2004; 53:778-782.
[4] Magnetically programmable shunt valve: MRI at 3-Tesla. Shellock et al. Magnetic Resonance Imaging. 2007 Sept. 25(7):1116-21
[5] Programmable CSF shunt valve: in vitro assessment of MRI safety at 3T, AJNR . 2006 Mar. 27:661-665 [6] CODMAN Neuro data on file 2004, 2005, 2013
[7] Management of Adult Hydrocephalus Shunting*. Marvin Bergsneider, Eric Stiner
[8] Gravitational shunt units may cause under-drainage in bedridden patients. Kaestner et al. Acta Neurochir. 2009 Feb. 151:217-221
[9] Seven years of clinical experience with the programmable Codman Hakim valve: a retrospective study of 583 patients. Romner et al. JNeurosurg 92:941–948, 2000